„Das müsste man viel öfter machen“ – dieser Satz war am Donnerstag in der Berliner Freiheit häufiger zu hören. Über 150 Entscheider und Marketing-Verantwortliche aus der Pharmabranche tauschten sich beim coliquio Summit aus. Eine temporeiche Reise in die Zukunft der Medizin stand genauso auf der Agenda wie das konkrete Ableiten von Maßnahmen für die operative Arztkommunikation. Ich habe ein paar Impressionen und die wichtigsten Erkenntnisse des Tages für Sie gesammelt.

Exklusiver Start: 16 Pharma-CEOs trafen sich zum Leadership-Lunch

Der Leadership-Lunch, der traditionell den exklusiven Auftakt zum coliquio Summit bildet, ist inzwischen schon fast eine Institution. 16 Pharma-CEOs kamen dieses Mal zusammen und tauschten sich im Sternerestaurant Reinstoff aus.

Best Practices: Tipps zur Arztkommunikation & CEO-Stimmen

Praxisbeispiele von anderen Unternehmen, die sich ins eigene Daily Business übersetzen lassen, waren auf dem diesjährigen Summit sehr gefragt. Viel mitzunehmen gab es bei den Q&A Sessions, bei denen insgesamt sechs Pharmaunternehmen ihre Erfolgsrezepte teilten. Was alle beschäftigt, ist das Thema „Multichannel“: Es wird immer wichtiger, Content stringent über alle Marketing-Kanäle zu verbreiten, den Erfolg zu messen und das Feedback der Zielgruppe in die Strategie zurückfließen zu lassen. Wie das konkret aussehen kann, zeigte die Awareness-Kampagne „Bist du Chris?“ der Gilead Sciences GmbH. Die Projektbeteiligten gaben einen Einblick in die Strategie, die konkreten Maßnahmen und die erzielten Erfolge.

Trendreise: „In 10 Jahren wird KI genauere Diagnosen stellen als der Mensch“

Zahlreiche Aha-Effekte lieferten die Impulsvorträge von Bart de Witte, Maks Giordano und Julia Hagen. Die Digitalexperten erklärten kurz und geballt, wie leistungsfähig Technologien wie künstliche Intelligenz sind und welche massiven Auswirkungen sie bereits auf den Gesundheitsmarkt haben. Ihre Prognose: Nicht eine singuläre Technologie wird disruptiv sein, sondern verschiedene exponentielle Entwicklungen, die sich gegenseitig verstärken. Dass lernende Algorithmen den Arzt in Zukunft ersetzen, sehen die Experten nicht. Jedoch werden Mediziner in Zukunft stark technologiegestützt arbeiten. Der größte Impact der Technologien werde es sein, mehr gesundheitlich vorzubeugen, Krankheiten früher zu erkennen, Diagnosen präziser zu stellen, und Therapien zu personalisieren. Wie daraus bereits neue Geschäftsmodelle entstehen, zeigten Dr. Simone Frey und Dr. Marco Schmidt anhand verschiedener Start-ups.

Neue Insights: Einmaliger Einblick in die Ärzte-Community coliquio

Die beiden coliquio-Gründer Martin Drees und Felix Rademacher brachten diesmal neue Insights und Zahlen aus der Community mit. Sie veranschaulichten, wie sich die verschiedenen User-Gruppen auf coliquio bewegen und teilten erfolgreiche Pharma-Cases. Besonders spannend waren auch die beiden coliquio-Stände, an denen die Teilnehmer erfahren konnten, wie ein Pharma-Infocenter auf coliquio konkret aussieht und welche Rolle Wissensmonitoring spielt.

Sundowner: Inspiriert ins Networking starten

Der positive Spirit des 4. coliquio Summits setzte sich abends fort: Zum Abschluss zeigte Cyriel Kortleven, warum es sich lohnt, öfter gewohnte Denkmuster zu durchbrechen. Seine Begeisterung für kreatives Denken war ansteckend: Inspiriert starteten die Teilnehmer in den Abend. Bei einem Sundowner und Fingerfood tauschten sie ihre Eindrücke aus und nutzten die Gelegenheit, um mit den Referenten,dem coliquio-Team und Branchenkollegen ins Gespräch zu kommen. Und genau das ist für viele das eigentliche Highlight des coliquio Summits: Denn wie man weiß, entstehen im Austausch oft die besten Ideen.

Nicht verpassen: Vorträge auf YouTube ansehen

In den nächsten Wochen haben Sie die Möglichkeit, sich einige Vorträge des coliquio Summits auf YouTube anzusehen. Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, damit Sie weitere Highlights in Ihr Postfach bekommen.

coliquio Lounges Save the Date
Nathalie Haidlauf
Nathalie Haidlauf
berichtet für coliquio Insights über die wichtigsten Marketing-Trends und liefert Inspirationen für die Pharmakommunikation der Zukunft.

Hinterlassen Sie einen Kommentar
E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Ich möchte Benachrichtigungen erhalten bei weiteren Kommentaren.

Fragen? Anregungen?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.
Luise Recktenwald

Nicht lesbar? Neuen Text laden. captcha txt