Unser Geschäftsführer und Gründer Felix Rademacher ist oft in ganz Deutschland unterwegs, um sich mit unseren Partnern zu treffen und auf Konferenzen über digitale Arztkommunikation und die digitale Transformation zu sprechen. Dieses Jahr konnten Sie ihn bereits auf unseren Lounges in fünf Städten treffen. Durchschnittlich kommt Felix Rademacher auf etwa 2-3 Flüge in der Woche und kennt damit Deutschlands Flughäfen fast besser als unser Büro in Konstanz.

Wir haben ihn gefragt, welche Reisetipps und Tricks er gesammelt hat, um schneller und komfortabler zu reisen. Lesen Sie hier seine Empfehlungen:

1. Sie sind Vielflieger wie Felix Rademacher?

Gewöhnen Sie sich an, Ihr Auto immer im gleichen Parkdeck an möglichst derselben Stelle zu parken (zum Beispiel am Flughafen in Zürich, Parkhaus 1, Parkdeck 8). Achten Sie hier darauf, einen Parkplatz soweit oben wie möglich zu wählen. Dort haben Sie die besten Chancen, dass der Parkplatz immer frei ist und Sie können meist näher am Aufzug parken. Kommen Sie nach einem anstrengenden und langen Trip nach Hause, müssen Sie keinen Gedanken daran verschwenden, wo Ihr Auto geparkt ist. Lassen Sie einfach die Gewohnheit Ihre Schritte lenken.

2. Wussten Sie, dass die meisten Parkhäuser in Flughäfen eine Kreditkarten-Funktion unterstützen?

Anstatt ein Ticket zu lösen und dieses umständlich die gesamte Reise mit sich herumzutragen, können Sie bei der Ein- und Ausfahrt ganz bequem die Karte nutzen. Vor allem muss man zum Bezahlen nicht in der Schlange stehen und kann direkt ins Auto einsteigen.

3. Sie fliegen mit zwei Gepäckstücken im Handgepäck und die Airline Ihrer Wahl erlaubt nur eines?

Die unkomfortable Variante wäre, die Laptop-Tasche im Koffer zu verstauen und am Flughafen umzupacken. Die einfachere Variante: Besorgen Sie sich eine Duty-Free Tüte und transportieren Ihre Laptop-Tasche darin. Und schon können Sie zwei Gepäckstücke ohne Probleme transportieren.

4. Befinden Sie sich in der komfortablen Lage, die meisten Ihrer Reisen in der Business Class zu verbringen?

Dann haben wir einen Tipp für Sie, sollten Sie doch einmal Economy fliegen: Mit den meisten Economy-Tickets kommen Sie auch durch die Business- und First Class-Automaten direkt vor dem Security Check.

5. Beinahe schon ein No-Brainer, aber dennoch ein Stress-Killer:

Ihren durchsichtigen Kulturbeutel transportieren Sie am besten in der Laptop-Tasche. So müssen Sie bei der Security-Kontrolle nicht beide Taschen öffnen und kommen nicht in Hektik, wenn die Schlange hinter Ihnen länger wird. Außerdem: Besorgen Sie sich vorher einen transparenten Kulturbeutel, dann müssen Sie nicht am Flughafen Ihre Utensilien umpacken. Felix Rademacher empfiehlt einen mit Reißverschluss, da diese wesentlich besser halten.

6. Sie möchten bei der Security nicht jedes Mal Schuhe und Gürtel ausziehen?

Metalldetektoren am Flughafen reagieren nicht nur auf Metall am Körper, sondern auch auf die Zeit, die dieses Metall dem Detektor ausgesetzt ist. Ein Geheimtipp ist, möglichst zügig durch den Scanner zu gehen, um ein unnötiges Ausschlagen des Detektors wegen Schuhen oder Gürtel zu vermeiden.

7. Steigen Sie als erster oder als letzter während des Boardings in ein Flugzeug?

Unser Geschäftsführer hat eine klare Strategie: Solange wie möglich die gute Luft am Flughafen genießen. Dabei hat er meistens einen Platz gebucht, der etwa in der Mitte des Flugzeuges liegt. So muss er nur noch auf dem Weg zu seinem Platz seinen Koffer im ersten freien oberen Gepäckfach verstauen und kann ihn auf dem Weg aus dem Flugzeug wieder ganz bequem mitnehmen.

8. Was trinken Sie im Flugzeug?

Felix Rademacher empfiehlt, im Flugzeug keine heißen Getränke wie Kaffee oder Tee zu bestellen, da die Geräte in den meisten Fällen nur sehr selten entkalkt werden – entsprechend  ist der Geschmack. Greifen Sie lieber zu Wasser. Übrigens: Den wohl teuersten Flughafen-Espresso im deutschsprachigen Raum bekommen Sie in Zürich für 5,50 Franken.

9. Sie möchten im Flugzeug entspannen?

Vergessen Sie nie Ihre Kopfhörer. Schreiende Babys, wütende Passagiere… alles lässt sich besser ertragen zu den Klängen von Step, Vampire Weekend. Für Felix Rademacher sind die Apple Airpods zuverlässige Begleiter auf allen Reisen. Mit ihnen hört er auch gerne Hörbücher. Sie sind eine gute Möglichkeit, sich weiterzubilden oder einfach zurückzulehnen und zu entspannen.

10. Wann nur mit Handgepäck reisen und wann zum größeren Koffer greifen?

Felix Rademacher hat eine klare Richtlinie: Bei mehr als zwei Übernachtungen kommt der große Koffer zum Einsatz, sonst reicht das Handgepäck. Ein weiterer Tipp für Vielflieger: Haben Sie die wichtigsten Utensilien, wie Kulturbeutel usw. einfach immer griffbereit und dauerhaft in Ihrem Koffer.

11. Werden Sie vom Flughafen abgeholt?

Dann schauen Sie, dass Sie immer bei „Abflug“ abgeholt werden und nicht „Ankunft“, da Sie so wesentlich günstiger wegkommen.

12. Reisen Sie in den großen Städten in Deutschland?

Wir können das Motel One empfehlen. Die Hotelkette bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ein akzeptables Ambiente für Business Trips.

13. Sind Sie häufiger am Hamburger Flughafen?

Dann haben wir zum Abschluss einen Tipp, wie Sie garantiert entspannt reisen: Die Massage dort ist durchaus einen Abstecher wert.

Haben Sie weitere gute Tipps für schnelles, unkompliziertes Reisen? Was sind Ihre Geheimtipps an Deutschlands Flughäfen oder die besten Travel Gadgets oder Apps? Schreiben Sie mir eine E-Mail: insights@coliquio.de

Im Herbst geht der coliquio Summit in Berlin in die mittlerweile dritte Runde. Auf der wichtigsten Pharmaveranstaltung zur digitalen Transformation wird Sie auch unser Geschäftsführer Felix Rademacher begrüßen. Lassen Sie sich gleich auf die Einladungsliste setzen:

coliquio Summit Berlin
Lysander Fuchs
Lysander Fuchs

ist Redakteur bei coliquio Insights und berichtet über aktuelle Marketing-Themen und ihre Relevanz für den Gesundheitsmarkt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar
E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Ich möchte Benachrichtigungen erhalten bei weiteren Kommentaren.

Fragen? Anregungen?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.
Luise Recktenwald

Nicht lesbar? Neuen Text laden. captcha txt