Ernährung – wenige Themen beschäftigen Konsumenten mehr. Sie betrifft jeden von uns – jeden Tag. In den letzten Jahren wird Ernährung zunehmend als entscheidender Faktor für die Gesundheit entdeckt.

Dr. Simone Frey, Geschäftsführerin bei Atlantic Food Labs, fördert Start-ups, die mit Ernährung das Leben von Konsumenten besser machen wollen. Auf dem coliquio Summit am 21. Juni 2018 stellt sie unter dem Motto „Nutrition is the new medicine“ einige davon vor. Ich hatte vorab die Chance, Dr. Frey ein paar Fragen zu stellen:

Ernährungs- und Gesundheitsbranche rücken enger zusammen

Lysander Fuchs: Wird Ernährung die neue Medizin?

Dr. Simone Frey: Schon Thomas Edison hat vor 100 Jahren gesagt:

  • The doctor of the future will give no medication, but will interest his patients in the care of the human frame, diet and in the cause and prevention of disease.

    Thomas Edison

Was damals noch eine Zukunftsvision war, wird immer mehr zur Realität. Die Gesundheit eines Menschen wird ganzheitlicher betrachtet und Ernährung als grundlegender Bestandteil dafür gesehen. Die Prävention rückt in den Vordergrund: So rufen Pharmakonzerne „eine Welt ohne Krankheiten“ aus und Lebensmittelkonzerne positionieren sich als Medical-Nutrition-Unternehmen. Nestlé hat für diese Aufgabe sogar einen ehemaligen Pharma-CEO an Land gezogen.

In den letzten 50 Jahren hat das Wissen über Ernährung rapide zugenommen und gleichzeitig stehen wir gerade in der Ernährungsbranche noch ganz am Anfang. Ganz ähnlich war es auch in der Medizin: Wir wussten lange, dass Blut unser „Lebenssaft“ ist; dass es unterschiedliche Blutgruppen gibt, ist allerdings erst seit knapp 100 Jahren bekannt. Ähnlich ist es beim Thema Ernährung: Wir wissen, dass der Körper Vitamine braucht und dass z. B. erwachsene Männer 95 mg Vitamin C pro Tag benötigen. Bei der Frage, welche Menge jeder individuell entsprechend der genetischen Anlage und Lebenssituation am besten zu sich nehmen sollte, stehen wir noch ganz am Anfang.

Durch neue Forschungsergebnisse werden die Empfehlungen für die optimale Ernährung eines Menschen nicht nur viel personalisierter, sondern sie werden auch wesentlich zur Vermeidung von Krankheiten beitragen. Damit wird Ernährung zur Medizin.

Lysander Fuchs: Welche großen Entwicklungen sehen Sie derzeit im Bereich Ernährung?

Dr. Simone Frey: Die Ernährungsbranche befindet sich im Aufbruch und die Veränderungen, die im Moment passieren, werden in Ihrer Geschwindigkeit eher noch zunehmen. Konsumenten wollen viel mehr Verantwortung für Ihre Gesundheit übernehmen als es noch vor 10 Jahren der Fall war. Heute sagen 8 von 10 Konsumenten, dass sie durch Ernährung und Sport die eigene Gesundheit verbessern wollen.

Wir sehen auch den Trend in Richtung personalisierter Ernährung, bei der für den einzelnen die optimale Menge an Vitaminen, Nährstoffen und anderen Bestandteilen zusammengestellt wird. Ich glaube dieser Trend wird auch das Gesundheitssystem revolutionieren. Die dritte Entwicklung, die wir beobachten, ist ein zunehmendes Bewusstsein für die Art und Weise, wie Lebensmittel hergestellt werden. Konsumenten fordern immer stärker eine nachhaltige Lieferkette und legen Wert auf eine verantwortungsvolle und ökologische Produktion, die lokale Produzenten unterstützt.

Atlantic Food Labs und deren innovative Food Start-ups

Lysander Fuchs: Sind neue Gesundheitsfoods wirklich gesund oder ist vieles eher „Hype“?

Dr. Simone Frey: Die meisten „Gesundheitsfoods“ sind tatsächlich auch gesund. Viele Gründer von Start-ups gerade im Bereich Food haben eine eigene (Krankheits-) Geschichte und haben deswegen gesunde Produkte geschaffen. Ein Beispiel ist das Start-up Nouri. Die Gründerinnen haben Kräuter-Shots entwickelt, die Kräuter in optimalen Mengen einsetzen, sodass diese auf den Körper wirken.

Lysander Fuchs: Welche Rolle spielt Atlantic Food Labs in der Welt von „Medical Nutrition“?

Dr. Simone Frey: Der Fokus vieler Konsumenten hat sich in den letzten Jahren stark auf Prävention gerichtet und gesunde Ernährung ist neben Sport einer der Kernbausteine davon. Wir unterstützen Start-ups, die Ideen und Geschäftsmodelle entwickelt haben, finanziell und inhaltlich, um dieses Bedürfnis der Konsumenten zu bedienen.
Ein Beispiel ist die Lebensmittelunverträglichkeiten-App Cara, die Konsumenten hilft, Zusammenhänge zwischen Ernährung und Symptomen (zum Beispiel bei Reizdarm) zu finden. Ein anderes Beispiel ist das Start-up UpGreatLife, das Konsumenten eine Kombination aus digitalem Gesundheitscoach und gesunden Ernährungszutaten bietet. Daneben arbeitet Atlantic Food Labs auch mit den größten Lebensmittelunternehmen in Deutschland zusammen, wie z.B Döhler oder Oetker.

Dr. Freys Vortrag auf dem Summit: „Nutrition is the new medicine“

Lysander Fuchs: Worüber werden Sie auf dem Summit sprechen?

Dr. Simone Frey: „Nutrition is the new medicine“ – Der Fokus der Gesundheitswirtschaft richtet sich immer stärker darauf, die Gesundheit aufrechtzuerhalten und Krankheiten erst gar nicht entstehen zu lassen. Damit rücken Pharmaunternehmen und die Ernährungsindustrie näher zusammen. Viele neue Geschäftsmodelle verbinden beides – einige Geschäftsmodelle dazu werde ich vorstellen.

Lysander Fuchs: Sie sind bereits zum zweiten Mal dabei – worauf freuen Sie sich besonders?

Dr. Simone Frey: Die Redner und Vorträge auf dem coliquio Summit sind immer sehr abwechslungsreich und bieten viele relevante Themen – da macht es Spaß zuzuhören. Ich freue mich auf inspirierende Vorträge und auch auf die Möglichkeit, mich mit anderen Teilnehmern auszutauschen.

Lysander Fuchs: Vielen Dank für das Gespräch.

Sind Sie schon zum 4. coliquio Summit am 21. Juni in Berlin angemeldet?

Auf der wichtigsten Digitalkonferenz für das Pharma-Marketing beschäftigen wir uns mit disruptiven Technologien wie Blockchain, künstlicher Intelligenz und deren Auswirkungen. Außerdem haben Sie reichlich Gelegenheit zum Networking und Austausch mit Branchenkollegen.

Lysander Fuchs
Lysander Fuchs
ist Redakteur bei coliquio Insights und berichtet über aktuelle Marketing-Themen und ihre Relevanz für den Gesundheitsmarkt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar
E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Ich möchte Benachrichtigungen erhalten bei weiteren Kommentaren.

Fragen? Anregungen?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.
Luise Recktenwald

Nicht lesbar? Neuen Text laden. captcha txt