Wir sitzen zu lange und bewegen uns zu wenig – das wissen die meisten von uns. Dass die Folgen weit über Rückenbeschwerden hinaus gehen, ist jedoch nur wenigen bekannt. 8sense hat einen digitalen Coach entwickelt, der uns trotz langem Sitzen im Job gesund halten soll. In dieser Serie stellen wir Ihnen Start-ups vor, deren Ideen es wert sind geteilt zu werden:

Die Herausforderung

Mehr als die Hälfte der Erwerbstätigen in Deutschland verbringen ihre Arbeitszeit überwiegend sitzend vor dem Bildschirm. Studien zeigen eine positive Relation zwischen den täglichen Stunden, die im Sitzen verbracht werden und dem Risiko für Herzkreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes Typ II und bestimmten Krebsarten.

Einem Großteil der Bevölkerung ist nicht bewusst, dass Sitzen die eigene Gesundheit gefährden kann oder eine Stunde Bewegung nach acht Stunden Sitzen nicht ausreicht. Tatsächlich sind es kleine Bewegungsrituale über den Tag verteilt, die die Gesundheit fördern. 8sense hat dafür einen Coach entwickelt.

Logo 8sense

Steckbrief 8sense

Gründung:2016
Gründer:Ralf Seeland, Christoph Tischner
Standort:Rosenheim
Mitarbeiter:17
Investoren:HTGF, Beurer GmbH, Thieme Gruppe
Website:www.8sense.com

Der Lösungsansatz

Der 8sense Coach soll das Bewusstsein für das eigene Bewegungsverhalten fördern und besteht aus zwei Komponenten: Sensor-Technologie und mobile App. Der Sensor wird am Kragen der Kleidung im Bereich der Halswirbelsäule angesteckt und ermittelt via Gyroskop und Accelerometer die Haltung und Bewegungen des Rückens. Diese Daten werden über Bluetooth auf die 8sense App übermittelt und visualisiert.

Durch sekundäre Kennzahlen wie Bewegungen, zurückgelehnte oder aufrechte Phasen und Schritte wird dem User das eigene Sitzverhalten und das Aktivitätslevel bewusst gemacht. Zudem wird der User durch individuelle Bewegungsempfehlungen und direktes Vibrationsfeedback zu mehr Bewegung im Arbeitsalltag und zu einem aktiven Sitzverhalten angeregt.

Dr. Lutz Graumann

„Der größte Irrglaube ist, zu meinen, dass es mir und meinem Körper gut geht, wenn ich mich nach 8 Stunden sitzen im Büro noch eine Stunde bewege. Was uns dagegen gesund hält, sind Bewegungsrituale, gleichmäßig über den Tag verteilt. Das Konzept von 8sense schafft ein Bewusstsein dafür und ist deshalb ein Muss für alle Büroarbeiter.“

 

Dr. Lutz Graumann

Medical Advisor

Warum Sie dieses Start-up kennen sollten

Einer der Gründer litt selbst unter Rückenbeschwerden aufgrund von langem Sitzen. Daraufhin entwickelte er zuerst ein T-Shirt mit drei integrierten Sensoren und später den Sensor am Kragen. Seit September 2019 ist 8sense auf dem europäischen Markt mit dem Ziel, allen Dauersitzern zu helfen, den Büroalltag und das Sitzen aktiver zu gestalten.

Start-up

Start-ups in der Healthcare-Branche

Welchen Herausforderungen stellen sich Start-ups in der Healtcare-Branche? Welchen Lösungsansatz verfolgen sie und warum sollten Sie diese Start-ups kennen? Hier finden Sie weitere Beiträge aus dieser Serie:

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar
E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Ich möchte Benachrichtigungen erhalten bei weiteren Kommentaren.

Jutta de Monte
Jutta de Monte
ist Redakteurin bei coliquio Insights und berichtet über aktuelle Arztdiskussionen auf coliquio sowie über Healthcare Start-ups.