Manche Inhalte ziehen, andere nicht. Manchmal fühlt es sich ein bisschen wie ein Glücksspiel an, ob der mühsam erstellte Content bei der Zielgruppe ankommt und ob dieser – im besten Fall – geteilt wird. Tatsächlich ist es aber kein Glückspiel! Es geht darum, zu verstehen, was Ihre Nutzer relevant finden und

wann sie bereit sind, Inhalte zu teilen. Wenn Sie durchschaut haben, was sich Ihre Nutzer davon versprechen, Inhalte zu teilen, können Sie den Fokus Ihrer Posts darauf abstimmen und die Interaktionsquoten steigern.

In diesem Artikel haben wir für Sie drei Charts vorbereitet, die das Sharing-Verhalten beleuchten. Zusätzlich lernen Sie 11 Wege kennen, wie Sie Ihre Nutzer zur Interaktion motivieren.

Interaktionen sind deshalb so wertvoll, weil Nutzer Inhalten, die von ihren Kontakten geteilt werden, besonders vertrauen.

Warum teilen User Content von Dritten?

Besonders häufig werden Inhalte geteilt, wenn User das Gefühl haben, ihre Freunde könnten von den Inhalten profitieren. Das geben 48 Prozent der Befragten an. Der Nutzengehalt steht also klar im Fokus, so werden Inhalte von mehr als der Hälfte der User nur geteilt, wenn die Inhalte als besonders nützlich eingestuft werden. Beim Teilen spielt ebenso die Selbstinszenierung eine Rolle, so teilen 32 Prozent Inhalte, um ein bestimmtes Bild von sich aufrecht zu erhalten und 61 Prozent vermeiden Inhalte, die sie schlecht dastehen lassen könnten.

user-motivieren-01
Quelle:

So motivieren Sie Menschen auf Facebook und Co, Inhalte zu teilen

1. Fragen Sie Ihre User nach Rat!

Menschen geben ihre Meinung gerne an andere weiter und freuen sich, wenn sie helfen können.

Geben Sie Ihren Followern daher regelmäßig die Gelegenheit, ihre Erfahrungen und ihr Wissen zu teilen. Viele warten nur darauf, gefragt zu werden.

2. Nutzen Sie Bilder!

Das macht Ihren Post anschaulicher und erzeugt Aufmerksamkeit im Newsfeed. Machen Sie den Selbsttest: Welche Statusmeldungen fallen Ihnen auf Ihrem Facebook-Feed mehr ins Auge? Sind es Bilder- oder Text-Updates?

3. Stellen Sie Fragen!

Finden Sie heraus, was Ihre Fans bewegt und stellen Sie Fragen, um die Interaktion zu erhöhen.

4. Zitieren Sie Experten!

Zitate von Branchenkennern, werden besonders häufig geklickt und geteilt, weil Ihre User diesen Personen vertrauen und durch den persönlichen Bezug die Glaubwürdigkeit als besonders hoch einstufen.

user-motivieren-02
Quelle:

5. Diskutieren Sie!

Fragen Sie Ihre User ganz bewusst nach Ihrer Meinung und diskutieren Sie! Wichtig ist, dass das Thema aufmerksamkeitsstark ist. Lassen Sie in jedem Fall auch kritische Meinungen zu und ziehen Sie einen Nutzen daraus.

6. Verweisen Sie auf Ihren Internetauftritt!

Bietet Ihre Website nützliche Informationen? Helfen Sie Ihren Usern, das nicht zu vergessen.

7. Zeigen Sie sich als Unternehmen nahbar!

Zeigen Sie, wofür Ihr Unternehmen steht, welches Ihre Werte sind und gewähren Sie Ihren Usern hin und wieder einen Blick hinter die Kulissen. So gelingt es Ihnen, eine persönliche Beziehung zu Ihren Usern aufzubauen.

8. Verlinken Sie Ihren Blog

Machen Sie über Twitter, Facebook und Co. auf Ihre neusten Blogposts aufmerksam. Schließlich besuchen nicht alle Nutzer regelmäßig Ihren Blog und es wäre doch schade, wenn sie einen für sie spannenden Post verpassen würden.

user-motivieren-03
Quelle:

9. Teilen Sie Branchen-News!

In der Pharma Branche gibt es spannende Neuigkeiten, die Ihre User auf keinen Fall verpassen sollten. Machen Sie zeitnah darauf aufmerksam, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Post geteilt wird.

10. Reagieren Sie auf aktuelle Ereignisse

Zeigen Sie Ihren Usern, dass Sie auf dem Laufenden sind und aktuelle gesellschaftliche und politische Ereignisse berücksichtigen. Beispielsweise greifen wir bei coliquio Insights immer wieder aktuelle Themen auf und zeigen, wie diese von den Medizinern auf coliquio diskutiert werden – zuletzt zum Thema Brexit.

11. Posten Sie saisonal

Es gibt zahlreiche saisonale Anlässe, mit Ihren Nutzern in Kontakt zu treten, seien es Kongresse, Themen-Tage wie z. B. der Welt-Krebs-Tag oder Feiertage. Tragen Sie diese in Ihren Redaktionskalender ein.

Durch einen persönlichen Feiertags-Gruß stärken Sie die persönliche Bindung. Auch freitags können Sie Ihren Nutzern ein schönes und sonniges Wochenende wünschen. Übrigens kommen Umfragen zufolge unterhaltsame Posts wie Bilder oder Videos freitags besonders gut an.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar
E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Ich möchte Benachrichtigungen erhalten bei weiteren Kommentaren.

Amira Sabeur
Amira Sabeur
ist Redakteurin bei coliquio Insights und berichtet über aktuelle Marketing-Themen und ihre Relevanz für den Gesundheitsmarkt.