Diese sehr kluge und lebhafte Q&A-Session auf dem diesjährigen coliquio Summit nimmt sich vieler hochspannender und aktueller Themenbereiche an, die Pharma umtreibt und beschreibt konkrete Herausforderungen, denen sich Pharma heute – und auch zukünftig – ausgesetzt sieht.

Auf unserer Summit-Bühne diskutierten die CEOs Dr. Stefan Koch (Aristo Pharma), Dr. Robert Schupp (Santhera Pharmaceuticals) und Philipp Zöller (InfectoPharm) gemeinsam den Themenkomplex „Pharma und Digitalisierung“, auf den sie aufgrund unterschiedlicher Unternehmensausrichtung mit unterschiedlichen Erfahrungen und Eindrücken blicken – aber genau das macht die Q&A-Session besonders spannend.

  • „Jeder Wandel ist eine Chance!  Jedes Mal, wenn sich etwas verändert, werden die Firmen, die flexibel sind, gewinnen!“

    Dr. Stefan Koch CEO, Aristo Pharma

Worum es konkret geht?

  • Hochspannend ist die Einschätzung der Pharma CEOs von Artisto und InfectoPharm, die über den wachsenden Einfluss der großen Tech-Unternehmen, wie Samsung, Amazon oder Facebook diskutieren – auch im Kontext von Biosimilars. Wie geht man mit den großen Playern um, die Healthcare für sich entdeckt haben? Dabei geht es um die Frage: Welche Gefahr geht von großen Tech-Unternehmen aus, die in den Gesundheitsmarkt drängen? Inwieweit ist Pharma davon betroffen?
  • Allgegenwärtig war auch die Frage danach, wie eine hochregulierte Branche wie Pharma Flexibilität ‚erkämpfen’ kann, um diesen Wandeln für sich zu nutzen und sich gegen Branchenneulinge zu behaupten?
  • Ebenfalls diskutiert wurde: Wie kann man Ärzte und Patienten bei seltenen Erkrankungen digital erreichen und Awareness zu Präparaten und Behandlungsmöglichkeiten schaffen? Wie können wir auf uns aufmerksam machen, schulen und Vertrauen schaffen?

Sie fanden die Q&A-Session genauso spannend wie wir? Dann sehen Sie sich auch das Best-Of-Video des coliquio Summit 2018 und weitere Vorträge auf YouTube an.

Wir wissen nicht nur, was die Branche bewegt…

… sondern auch, was Deutschlands Ärzte brauchen. Auf coliquio sind über 185.000 Ärzte im Austausch: Hier bilden sie sich weiter, recherchieren nach Behandlungsmöglichkeiten und tauschen ihre Erfahrungen aus. Pharmaunternehmen können ihr Fach- und Produktwissen in die Community einbringen und eine Beziehung zur Zielgruppe aufbauen. Wie das gelingt, verraten wir Ihnen gerne in einem ersten unverbindlichen Gespräch.

Zielgruppe erreichen
Amira Sabeur
Amira Sabeur
ist Redakteurin bei coliquio Insights und berichtet über aktuelle Marketing-Themen und ihre Relevanz für den Gesundheitsmarkt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar
E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

Ich möchte Benachrichtigungen erhalten bei weiteren Kommentaren.

Fragen? Anregungen?

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.
Luise Recktenwald

Nicht lesbar? Neuen Text laden. captcha txt